Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Cloettapreis_2013_Nr_41

9 changer family NHA – a quest for biological function. Unterstützungs- dauer 1.6.2008 bi 31.5.2014. Dr. Benjamin Marsland, 1977, Centre Hospitalier Universitaire Vau­­- dois, Service de pneumologie. Projekt: Innate and adaptive immune ­responses in the lung: implications for protective immunity. Unterstüt- zungsdauer 1.7.2009–30.6.2014. Dr. Jean-Marc Waldburger, 1970, Laboratoire de Rhumatologie, Dépar- tement de Pathologie et Immunologie, Centre Médical Universitaire Genève. Projekt: The role of store operated calcium entry in arthritis. ­Unterstützungsdauer 1.12.2011–30.11.2013. Klinische Medizin Plus Seit 2010 vergibt die Stiftung Prof. Dr. Max Cloëtta in Zusammenarbeit mit der Uniscientia Stiftung, Vaduz, Stipendien «Klinische Medizin Plus». Medizinerinnen und Medizinern werden während oder unmittel- bar nach Abschluss der Facharztausbildung Stipendien von drei bis ­maximal zwölf Monaten für die Absolvierung einer Spezialausbildung an einer renommierten, vornehmlich ausländischen Institution ausgerich- tet. Erfreu­licherweise konnte der Vertrag mit der Uniscientia Stiftung bis 2015 verlängert werden. 2013 wurden folgende Medizinerinnen und Mediziner unterstützt: Dr. med. Michael Liebrenz, 1978, Oberarzt. Psychiatrische Univer­ sitätsklinik Zürich. Fellowship in Forensic Psychiatry. Gastinstitut: Dept of Psychiatry, Columbia University, New York, USA, 07.2012– 06.2013. Dr. med. Tobias Reichlin, 1979, Assistenzarzt, Universitätsspital Basel, Abt. für Kardiologie. Projekt: Characterization of the epicardial sub­- strate for ventricular arrhythmias. Gastinstitut: Harvard Medical School, Brigham and Woman Hospital Boston, USA, 07.2011–06.2013. Dr. med. Navarini Alexander, 1976. Oberarzt, Dermatologische Klinik, Universitätsspital Zürich. Projekt: Funktionelle Evaluation einer neu identifizierten Mutation im IL36RN Gen bei der schweren generalisier-

Seitenübersicht