Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Cloettapreis_2012_Nr_40

6 lassen sich jedenfalls risikofreier abschätzen als die Entwicklungspro­ gnose eines jungen Forschers! Bei allen neuen Entdeckungen stellt sich dem Entdecker, wie auch der Forschergemeinschaft, die Frage «ist es wahr»? Stimmen die Messresul- tate, sitzen wir Artefakten auf, hat sich der Traum, das Gesuchte gefun- den zu haben, tatsächlich erfüllt? Ein Beispiel dazu sind die Higgs-Teil- chen, welche zu entdecken einem internationalen Team im CERN geglückt ist. Weiterführende Experimente werden den letzten Beweis ­dafür noch erbringen (müssen). Die Frage ist: Reicht bereits eine hervor- ragende Idee, um zu Anerkennung zu gelangen und ausgezeichnet zu werden? Und gilt, was Margarete Mitscherlich einmal sagte: «Lieber gross geirrt als langweilig recht behalten!», oder braucht es das heraus- ragende und bestätigte Resultat? Mit dem diesjährigen Preisträger, Prof. Olaf Blanke, werden eine Idee, ein Resultat und eine neue Forschungsrichtung ausgezeichnet: Die aus­ serkörperliche Erfahrung – und wie sich diese manipulieren lässt! Prof. Olaf Blanke wird uns in dieser Festschrift in seine faszinierende Welt einführen und über seine Entdeckungen berichten. Prof. Dr. med. Adriano Fontana

Seitenübersicht