Geschichte

Die Stiftung Prof. Dr. Max Cloëtta wurde am 27. September 1973 in Zürich von Dr. Antoine Cloëtta zu Ehren seines Vaters Prof. Dr. Max Cloëtta errichtet. Das Kapital der Stiftung betrug im Zeitpunkt der Gründung 500’000 Franken. Noch zu Lebzeiten und vor allem auf seinen Tod hin hat der Stifter der Stiftung beträchtliche Mittel zusätzlich zugewandt. Sie liegen zur Zeit in der Grössenordnung von 40 Millionen Franken. Auch Zuwendungen von Dritten sind jederzeit möglich und willkommen. Das Stiftungskapital darf nicht verringert und soll mittelfristig auch entsprechend der Teuerung geäufnet werden.